Anregung für Vereine der Challenge-Teilnehmer/innen

Vielerorts investieren Tennisvereine viel Geld in ihr Jugendtraining. Jeglicher Trainingsaufwand bleibt aber uneffektiv, wenn das Gelernte nicht in Spiel- und Wettkampfsituationen angewendet wird. Letzteres ermöglicht in relativ zwangloser und kurzweiliger Form die CHALLENGE, und zwar die ganze Wintersaison über.

Die Teilnahme an der CHALLENGE lässt die Kinder in einem Maße Spielerfahrung gewinnen, wie es durch Tennistraining alleine nicht möglich ist. Tennisspielen lernt man nur durch Tennis spielen!

Deswegen wäre es sinnvoll, wenn Vereine auch die Teilnahme an der CHALLENGE fördern. Sie sollten die Nenngeldkosten zumindest anteilsmäßig übernehmen.  Erfreulicherweise ist dies nicht selten auch schon der Fall.


 

Bitte beachten: